SNB auf Facebook

Heintje, Heino, Rudi, alle waren sie hier...

Vom Tanzkaffee zum legendären Haus

  • Auf Facebook teilen
  • Auf Twitter teilen
  • Auf Google+ teilen

Das heutige Studio-Nord-Bremen war früher mal das „Tanzkaffee Haus Niedersachsen" im Nordosten Bremens. Erbaut wurde es 1910 und bis 1968 als Tanzkaffee in Bremen- Oberneuland betrieben.

1968 wurde das Gebäude von Tontechniker Wolfgang Roloff gekauft und unter Mitarbeit des bekannten Bremer “Akustik-Papstes” Heinrich W. Lüdeke zu dem heutigen Studio-Nord-Bremen aufwändig umgebaut.

Wolfgang Roloff produzierte in dem Studio von 1969 an viele eigene Kompositionen, unter anderem auch für Künstler und für Fernsehproduktionen, wie für Rudi Carrell und seine Sendung “Am laufenden Band”.

So produzierte er unter anderem Mel Jersey und den Kinderstar Heintje, für den er zusammen mit Hans Hee viele Titel (unter anderem “Ich bau dir ein Schloss”, “Schneeglöckchen im Februar”, ”Liebe Sonne lach doch wieder”) schrieb. 1984 nahm W. Roloff alias „Ronny“ nochmals eine neue Langspielplatte auf (“Stimme des Meeres”). Seither widmete sich W. Roloff nur noch seinem Musikstudio.

Aus der Feder von Wolfgang Roloff stammt auch der Titel “Sierra Madre del Sur”, den er 1970 selbst aufgenommen hat. Das Lied wurde auch von zahlreichen anderen Künstlern (zum Beispiel den Kastelruther Spatzen, Heino, Tony Marshall, Marianne und Michael) aufgenommen. Es gehört heute zu den größten Erfolgen der deutschen Unterhaltungsmusik.

Kommentare: